Heute meinte eine sehr gute Freundin von mir,..

.. dass Instagram vielleicht nicht die richtige Plattform ist, um meinen Blog in die Welt hinaus zu schicken. Aber ich glaube, dass genau das der geeignete Weg ist. Mir ist natürlich klar, dass ich mit einem Nacktselfie (aus dem richtigen Blickwinkel und mit 10 passenden Filtern) mehr Follower erreichen würde. Aber darum geht es ja gerade. Jahrelang habe ich mich geweigert bei diesem ganzen Social Media Kram mitzumachen mit der Begründung, dass ich mein Privatleben nicht so in die Öffentlichkeit stellen möchte- bis ich mich mal durch Instagram geklickt habe und mir klar wurde, dass hier ja quasi niemand wirklich sein Privatleben in die Öffentlichkeit stellt. Vielleicht liege ich ja falsch, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass all diese Menschen immer ständig durch die Welt reisen, gesunde Smoothie Bowls zu sich nehmen, beim Sport nicht schwitzen und schon morgens top aussehen. Müssen die nicht arbeiten? Ich bin tatsächlich gerade arbeitslos, aber so sieht mein Leben trotzdem nicht aus. Im Grunde ist all das eine kollektive Inszenierung und jeder weiß es, aber es macht halt so viel Spaß, sein Leben so zu präsentieren, deshalb machen wir einfach mal mit. Nach meinem ersten Rundgang durch Instagram hatte ich das Gefühl ich bräuchte eine eigene Therapiestunde um das Gefühl, eine totale Versagerin zu sein, wieder loszubekommen. Jetzt bin ich auch Teil dieses Spiels, aber ich wollte, dass meine Follower (23 an der Zahl :)) auch mal hinter die „Fassade“ blicken. Deshalb befindet sich hinter jedem meiner Bilder auch ein Text. Ich weiß, es heißt eigentlich- ein Bild sagt mehr als 1000 Worte- aber sind das echte Botschaften? Versteht mich nicht falsch.. diese Plattform ist super, weil jeder Mensch eigentlich ein Künstler ist und endlich gibt es die Möglichkeit das auch zu zeigen. Aber ist das noch das echte Leben?

FAZIT: Am Ende des Tages, wenn ich beginne, mich mit anderen zu vergleichen und denke, dass mein Leben eigentlich ziemlich traurig ist und ich echt mal wieder gesünder essen sollte, stelle ich mir einfach diese super tollen Menschen auf der Toilette vor. Das sieht nämlich bei denen genau so „beschissen“ aus- wenn nicht schlimmer , nach dem ganzen Smoothie-Verzehr. Mit diesen Bildern im Kopf wünsche ich euch noch einen schönen Abend. Eure Vera 🙂

Veröffentlicht von WhoIsVeraVis

Ich weiß noch nicht, wer ich bin, aber ich bin höchst erfolgreich dabei, es herauszufinden...

Ein Kommentar zu “Heute meinte eine sehr gute Freundin von mir,..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: